Road Zipper System erstmals auf Österreichs Straßen im Einsatz

Road Zipper System erstmals auf Österreichs Straßen im Einsatz

 

Der SITEC Verkehrstechnik GmbH ist es erstmals gelungen, dass QMB „Quick Moveable Barrier“ System (Schnell versetzbare Leitwand) aus den USA nach Österreich zu holen. Dabei handelt es sich um ein 15 Meter langes Umsetzgerät mit einem Einsatzgewicht von 31 Tonnen.

Dadurch ist es möglich, auf einer langen Strecke spezielle Beton- und Stahlleitwände in einem Abstand zwischen 1,20 Meter und 5,50 Meter in der Breite zu versetzten. Wesentliche Vorteile durch den Einsatz des Road Zipper sind

 

  • Mitarbeiterschutz im Baubereich
  • Erhöhte Sicherheit der Verkehrsteilnehmer
  • Stauvermeidung zu Stoßzeiten
  • Kosteneinsparung durch Bauzeit Verkürzung

 

Premiere auf der Wiener Südosttangente (A23)

 

Bei der Premiere des Road Zipper auf der A23 (Tunnelsanierung Stadlau-Hirschstätten) wird das QMB System im Auftrag der ASFINAG gleich auf eine harte Bewährungsprobe gestellt.

Auf einer Länge von 3 Kilometer wird die Beton- und Stahlleitwand 2 x in der Nacht, ab 21:00 Uhr und bis 05:00 Uhr, in ungefähr 30 Minuten versetzt. Dies geschieht gefahrlos im fließenden Verkehr und ermöglicht in den Nachstunden eine Verbreiterung des Baustellenbereiches um eine Spur, die ab 05:00 Uhr wieder für den Frühverkehr frei gegeben wird.

Das 2 x tägliche Umsetzten der Beton- und Stahlleitwände, dass mit der herkömmlichen Methode Tage dauern würde, erledigt der Road Zipper ungefähr 30 Minuten erklärt ASFINAG BAU MANAGEMENT GMBH Geschäftsführer Herr Alexander Walcher.

 

So funktioniert‘s

 

Das Umstellen der Beton- und Stahlleitwände erfolgt im fließenden Verkehr ohne Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Road Zipper versetzt in einer halben Stunde rund 2800 Stk. der 700 Kilogramm schweren, 1 Meter langen Betonleitwände und rund 200 Stk. Stahlleitwände. Der Road Zipper erfasst dazu mit einer speziellen Aufnahmekonstruktion die Beton- und Stahlleitwände, hebt sie auf und befördert diese über ein Förderband ähnliches System durch das Umsetzgerät, um diese dann an der gewünschten Stelle zu platzieren.

 

Einsatzmöglichkeiten

 

Die Einsatzmöglichkeiten des QMB-Systems sind vielschichtig:

Im Straßenbau bei Fahrbahnsanierungen sowie bei Tunnel- und Brückensanierungen.

Im permanenten Einsatz zur Vermeidung von Staus bei hohem Verkehrsaufkommen zu Stoßzeiten.

QMB auf der Golden Gate Bridge

 

In den Medien

 

Ö3 Tangente wird per Road-Zipper saniert

 

You Tube Road Zipper - Im Einsatz der Asfinag

 

kurier.at Dauerbaustelle Tangente: Nächste Sanierung steht bevor

 

heute.at Erster Stau auf Tangente: So geht's bis 2017 weiter

 

w24.at ASFINAG setzt Tangentensanierung fort

 

Asfinag

 

ASFINAG ROAD ZIPPER FÜR FLEXIBLE SPURFÜHRUNG - „QUICK MOVEABLE BARRIER“ (QMB)

 

Video zum Road Zipper

Sie müssen den Adobe Flash-Player installieren, um dieses Video abspielen zu können.

SITEC Verkehrstechnik GmbH Büro

Tschadam 11
A-9556 Liebenfels

T +43 (0) 4215 20300
F +43 (0) 4215 20300 40
E office@sitec.co.at

© 2014 SITEC Verkehrstechnik GmbH
Impressum